Dies und das…

In letzter Zeit ist viel los und ich komme viel zu selten dazu hier etwas zu posten. Wo soll ich anfangen…. Leider sind wir immer noch dazu angehalten im Homeoffice zu bleiben, dies sicherlich bis 7. Juli. Danach sieht es danach aus, als würde unsere Firma dies wohl noch einmal verlängern oder anordnen, dass wir uns nur im Office aufhalten sollen, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Ich muss zugeben, obwohl der vielen positiven Aspekte, dass Homeoffice mir langsam auf die Nerven geht. Irgendwie bin ich ständig zuhause und bewege mich viel zu wenig. Wenn ich nicht am Abend jeweils noch etwas unternehme, dann würde mein Schrittzähler (ich habe keinen) wohl etwas zwischen nichts und ganz wenig anzeigen.

Zudem fehlt mir der Austausch mit meinen Arbeitskollegen, da helfen auch unsere gelegentlichen Video-Bier-Afterwork-Partys nicht mehr. Was anfangs noch funny war findet kaum noch Anklang.

Bei der Flugausbildung komme ich gut, wenn auch nicht ganz so schnell voran wie ich es mir vorgestellt habe (Corona lässt auch hier grüssen). In der Zwischenzeit konnte ich die Sprechfunkprüfung erfolgreich abschliessen und meinen ersten, etwas weiteren Alleinflug absolvieren. Ich plante diesen wie gewohnt selbständig und wählte eine Route durch die Voralpen ausserhalb von irgendwelchen Kontrollzonen der Flugsicherung. Der Flug dauerte rund eine Stunde und führte mich über Rapperswil durch das Toggenburg an der Norseite der Churfirsten entlang nach Sargans und von dort aus wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Eigentlich wollte ich noch ein Selfie machen, aber ich war viel zu Konzentriert um mich mit etwas anderem beschäftigen zu können. Die vielen Segelflieger in der Luft forderten absolute Konzentration und dauernde Luftraum Überwachung. Der auffrischende Nordost Wind der Bisenströmung machten den Flug etwas «bockig» und ich musste paarmal korrektiv auf die abrupten Bewegungen der Maschine reagieren. Dafür wurde ich belohnt mit einer ausgezeichneten Fernsicht und mit einer schönen Landung trotz dem auffrischenden Seitenwind. Gut gemacht meinte mein Fluglehrer!

Heute war darum Grill and Chill am nahe gelegenen Fluss angesagt. Die 2 Servelats schmeckten vorzüglich nach einer intensiven ersten Wochenhälfte.
Lecker wars!

Ein Gedanke zu „Dies und das…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.