Traditionen

Als ich mir über den Titel des Beitrags Gedanken machte, wollte ich mich zuerst darüber etwas schlauer machen. Ab wann ist denn etwas eine Tradition? Was bedeutet denn das Wort Tradition überhaupt und woher kommt es?

Im Duden steht folgendes: «Etwas, was im Hinblick auf Verhaltensweisen, Ideen, Kultur o. Ä. in der Geschichte, von Generation zu Generation [innerhalb einer bestimmten Gruppe] entwickelt und weitergegeben wurde [und weiterhin Bestand hat] „eine alte, bäuerliche Tradition“»

Okay, wir stellen also fest, dass mit der Tradition etwas weitergegeben wird. Aber ab wann kann man diese Weitergabe als Tradition überhaupt bezeichnen? Hier ergeben meine Recherchen leider keine klare Antwort ab wann etwas, das sich wiederholt und weitergegeben wird, zur Tradition erklärt werden kann.

Im Web findet man unteranderem die folgende Erklärung: «Unter Tradition wird in der Regel die Überlieferung der Gesamtheit des Wissens, der Fähigkeiten sowie der Sitten und Gebräuche einer Kultur oder einer Gruppe verstanden»

Anyway, so wie es scheint ist unser jährlich wiederkehrendes Fondue Essen unter Kerlen wohl keine Tradition im eigentlichen Sinne, aber wie immer ein netter Anlass unter alten Freunden.
In der gut geheizten Fonduestube treffen sich alte sowie auch jüngere Arbeitskollegen, die zum Teil in verschiedenen Unternehmen arbeiten oder sogar pensioniert sind zum jährlichen Austausch bei einem leckeren Käsefondue…. oder anders gesagt: Ein netter Abend bei gutem Essen mit einer Menge Weisswein und viel Gequatsche unter Kerlen. Bis zum nächsten Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.